Für 4 Portionen | Zeit: 30-40 Minuten | Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Für die Fische

  • 4 Rotfedern (je etwa 250 g)
  • Je 4 Thymian- und Rosmarinzweige
  • 4 Sellerieblättchen
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Pflanzenöl

Für die Kruste

  • 120 g Butter
  • 80 g Weißbrotbrösel
  • 40 g gehackte Pinienkerne
  • 2 TL fein geschnittene glatte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Zitronensaft

Für die Tomatensauce

  • 300 g Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 g Zwiebel
  • 150 ml Fischfond
  • Salz, Pfeffer
  • Außerdem 2 Thymianzweige

 

Zubereitung

Die geschuppten und ausgenommenen Fische innen und außen unter fließendem Wasser waschen und mit Küchenpapier sorgfältig trocken tupfen. Thymian- und Rosmarinzweige sowie Sellerieblättchen in die Bauchhöhlen der Rotfedern legen, salzen und pfeffern.

Für die Kruste Butter mit Weißbrotbröseln, Pinienkernen und Petersilie mischen, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Für die Sauce Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, von Stielansatz und Samen befreien und das Fruchtfleisch würfeln. Knoblauch und Zwiebel schälen und hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch- und Zwiebelwürfel kurz anschwitzen. Tomatenwürfel zugeben und durchschwenken. Fischfond angießen und etwas einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomatensauce in eine feuerfeste Form füllen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rotfedern von beiden Seiten fünf Minuten anbraten.
Fische nebeneinander auf die Tomatensauce legen. Die Kruste auf den Fischen verteilen, Thymianzweige in die Form legen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad acht bis zehn Minuten garen.

Dazu passt besonders gut frisches Weißbrot und ein Glas Weißwein.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 54 times, 1 visits today)