Fibre 4000 von SPRO: 10 Tester gesucht!

Mit der Fibre bietet SPRO seit diesem Jahr eine salzwasserresistente Stationärrolle an, die sowohl Raubfisch- und Küstenfreunde anspricht. Und Ihr dürft sie testen! Bewerbt Euch und werdet einer von zehn Testern.

Die Fibre-Rollenfamilie eigent sich sowohl für den Einsatz im Süß, als auch im Salzwasser

Optisch überzeugt sie die Redaktion auf jeden Fall schon mal – die nagelneue Spinnrolle aus dem Hause SPRO. Überwiegend in Schwarz gehalten, fallen die roten Elemente der Fibre-Serie direkt ins Auge. Allerdings ist es viel wichtiger, was in der Rolle steckt und wie sie sich am Wasser schlägt. Um das von Euch testen zu lassen, schickt Spro zehn nagelneue Stationärrollen in den RUTE&ROLLE-Lesertest. Die Rolle ist laut Hersteller salzwasserresistent und somit bestens für den Einsatz an der Küste geeignet. Im Inneren arbeiten sechs Kugel- und ein Walzenlager. Gerade Salzwasser beansprucht die feine Mechanik von Rollen extrem und strapaziert das Gerät. Daher wird es spannend sein, welche Erfahrungen Ihr im Praxistest macht.

In drei Größen ist die Rolle erhältlich und jeder findet das passende Modell für seine Anforderungen. Im Lesertest bekommt Ihr es mit der größten Version zu tun. Die SPRO Fibre 4000 lässt sich sowohl zur Räuberjagd im

Süßals auch im Salzwasser einsetzen, somit seid Ihr flexibel aufgestellt. Auf die Waage bringt die Rolle 348 Gramm. Dabei ist der  Rollenkörper mit Carbon verstärkt. Spule und Kurbel bestehen aus Aluminium. Ein EVA-Knauf an der Kurbel komplementiert die Antriebseinheit. Das Getriebe arbeitete mit einer 4,6:1 Übersetzung. Bei einer Kurbelumdrehung zieht die Rolle satte 75 Zentimeter ein. Damit sollte es kein Problem sein, zum Beispiel beim Köhlerangeln in Norwegen den Pilker auf Tempo zu bringen. Hängt anschließend ein Fisch am Band, ist die Bremse gefordert und sie kann zeigen, wie viel Kraft sie besitzt. Über die große Bremsschraube an der Spule lässt sich diese einstellen. Was die Tester zur Bremse sagen und wie sie die weiteren Punkte der Rolle bewerten, erfahrt Ihr in einer der nächsten Ausgaben Eurer RUTE & ROLLE. Wir sind auf jeden Fall sehr gespannt auf die Testauflösung.

Wer sich selbst ein Bild von der neuen Rolle machen möchte, bekommt die SPRO Fibre 4000 für 106,50 Euro im Fachhandel. Die Rollenfamilie besteht aus drei Modellen: 2000, 3000 und 4000. Weitere Infos findet Ihr im Netz unter www.predatorythinking.de

So wirst Du Tester

Du kannst Dich mit dem untenstehenden Formular bei uns bewerben. Die gute, alte Postkarte geht natürlich auch: MuP Verlag GmbH, Leserservice · Betreff „Fox Rage-Test“, Nymphenburger Str. 20b in 80335 München.  Unter allen Einsendungen, die bis zum 13. Juli 2018 (Poststempel) bei uns eingegangen sind, werden zehn Tester ausgelost, die je eine Spro Fibre 4000 sowie einen Fragebogen zur Bewertung erhalten. Dieser muss dann – zusammen mit einigen Testfotos – bis zum 23. November 2018 (Poststempel) wieder bei uns in der Redaktion sein. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Fülle das Formular aus und nenne als Betreff „SPRO Test“!

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

(Visited 855 times, 9 visits today)