Ryujin von Momoi!

Dieses Mal haben 20 Freiwillige die Chance auf ein echtes Highlight im Lesertest. Mit der Momoi Ryujin wartet hochwertiges, japanisches Geflecht auf Euch.

Die 8-fach geflochtene Momoi Ryujin kommt in Orange auf einer 150-Meter-Spule zu Euch

Insgesamt drei Kilometer Schnur gibt es dieses Mal im RUTE&ROLLE-Lesertest. Und Ihr habt die Gelegenheit, eine 150-Meter-Spule der japanischen Qualitätsleine Ryujin von Momoi zu testen. Bewerbt Euch einfach über das Formular auf unserer Homepage. Mit etwas Glück seid Ihr im Test dabei. Momoi-Schnüre sagen Euch noch nichts? Der Hersteller produziert seit 1905 Angelschnüre. Gerade in Japan ist Momoi für höchste Standards und Qualität bekannt.

In Deutschland und Österreich wird die Schnur über Zeck Fishing vertrieben. Neben geflochtenen Leinen umfasst das Angebot auch Fluorocarbon-Produkte. Für den Lesertest haben wir uns mit Zeck Fishing auf die Ryujin mit einer Tragkraft von zehn Kilo geeinigt. Dies entspricht einem Durchmesser von 0,181 Millimeter, legt man den japanischen Standard zugrunde.

Wir möchten gerne wissen, wie Ihr diese Angabe einschätzt. Achtet auf diesen Punkt daher besonders. Die Ryujin ist eine eng geflochtene Schnur die aus acht PE-Fasern besteht. Laut Katalogbeschreibung ist sie extrem weich und glatt, was zu fantastischen Wurfeigenschaften führt. Dazu interessiert uns Eure Meinung und es ist Anlass genug, Euch mit der Schnur ans  Wasser zu schicken. Spult die Ryujin auf Eure Spinnrolle und fischt, was das Zeug hält.

Dabei gilt es, auf bestimmte Punkte zu achten. Wie bewertet Ihr die Schnur im Wurf? Hält die angegebene Tragkraft, was sie verspricht? Ein weiterer spannender Punkt bei geflochtener Schnur ist die Abriebfestigkeit. Gegen scharfe Kanten von Steinen oder Muschen ziehen die meisten Leinen in der Regel den Kürzeren. Farblich bekommt Ihr es mit der gut sichtbaren, orangen Ausführung zu tun.

Ob die Schnur verblasst oder auch nach etlichen Einsätzen am Wasser noch kräftig strahlt und wie sich die Ryujin sonst beim Fischen im Praxistest schlägt, lest Ihr in einer der kommenden Ausgaben von RUTE & ROLLE.

So wirst Du Tester

Du kannst Dich mit dem untenstehenden Formular bei uns bewerben. Die gute, alte Postkarte geht natürlich auch: MuP Verlag GmbH, Leserservice · Betreff „Zeck Fishing-Test“, Nymphenburger Str. 20b in 80335 München. Unter allen Einsendungen, die bis zum 13. September 2018 (Poststempel) bei uns eingegangen sind, werden 20 Tester ausgelost, die je
150-Meter-Spule in Orange sowie einen Fragebogen zur Bewertung erhalten. Dieser muss dann – mit einigen Testfotos – bis zum 30. Januar 2019 (Poststempel) wieder bei uns in der Redaktion sein. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Fülle das Formular aus und nenne als Betreff „Zeck Fishing-Test“!

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

(Visited 1.528 times, 12 visits today)