Hans Eiber schenkt alten Kistchen neues Leben und sorgt so für praktische Aufbewahrungsmöglichkeiten für seine Fliegen. Hier der Weg für die kleine Schatzkiste.

Aus etwas Altem etwas Neues machen

Es bleibt nicht aus: Bei passionierten Fliegenbindern wie mir häufen sich mit der Zeit eine ganze Menge Fliegenmuster an. Es geht irgendwann ans geld, denn eigentlich benötigt man einen laufenden Nachschub an Fliegendosen, um die vielen eigenen Kreationen ordentlich unterzubringen. Die Alternative: selber machen! Alte Zigarrenkistchen sind zum Beispiel eine gute Grundlage. Vielleicht muss man sie mit feinem Sandpapier ein wenig schleifen und glätten. Aber dann ist alles fertig für die Oberflächenbehandlung. Ich mag Holzöl und -wachs, aber in diesem Fall greife ich lieber zu einem Klarlack. Er härtet das weiche Zedernholz und macht es weitgehend unempfindlich gegen Wasser und leichte mechanische Einwirkungen. Manchmal findet man auch beim Ausräumen eines Kellers oder Schuppens ältere, flache Schachteln und Kistchen aus Holz, die als Aufbewahrungsort für allerlei Kleinwerkzeug, Schrauben, Nägel et cetera dienten. Der Zustand ist häufig beklagenswert. In vielen Fällen sind die Scharniere oder die Kleinverschlüsse oxidiert oder ganz verschwunden. Es macht aber Spaß, auch sie zu restaurieren und dann mit einer geeigneten Einlage vielleicht als Display- oder Vorratsbox zu verwenden. Hier ein Beispiel wie Sie vorgehen können.

Verschiedene Materialien eignen sich als Innenleben

Geeignetes Einsteckmaterial

Tatsächlich ist das Angebot des Fliegenfischer-Fachhandels für passende Schaumstoffeinlagen ziemlich überschaubar. Ich fand gerade mal zwei Anbieter (adh-flyfishing und baker-flyfishing), die Einlagen für DIY-Fliegendosen führen. Die vorhandene Rippung dieser Produkte erleichtert das Einstecken und begünstigt auch die Unterbringung von klassischen Hecheltrockenfliegen ohne die Hechelfibern zu verbiegen. Alternativen mit den Bezeichnungen EVA-Schaumstoff, Moosgummi oder Zellkautschuk, finden Sie, außer im Internet, auch in manchen Bastelgeschäften oder den Hobbyabteilungen von Baumärkten. Ich probierte einige unterschiedliche Materialien davon aus. Kurzes Fazit? Ich habe drei verwendbare Produkte gefunden…

Den ganzen Artikel lest Ihr in FISCH & FLIEGE 72!

Text: Hans Eiber

Fotos: Hans Eiber

Mehr zum Thema Fliegenfischen findet Ihr hier!

Die aktuelle FISCH & FLIEGE 72 könnt Ihr ganz einfach bei uns im Shop bestellen! KLICKT HIER!

(Visited 104 times, 1 visits today)