Ein spannendes Thema sind segmentierte Körper bei allen Arten von Fliegenmustern. Barry Ord Clarke nutzt dafür verschiedene Methoden und Materialien. Hier seine Wege zum perfekten Körper.

Fliegenbinder bemühen sich seit Anbeginn, realistisch segmentierte Trocken- und Nassfliegen- sowie Nymphenkörper mit allen natürlichen Materialien herzustellen. Ich stelle Ihnen einige der besten und die Techniken vor, die mit ihnen funktionieren. Sie werden erstaunt sein, welche Effekte Sie damit erreichen.

Biots für Körper

Biots

So werden die kurzen, steifen, klingenartigen Bereiche an der Vorderkante der Hauptflugfedern eines Vogels genannt. Obwohl Biots bei allen Vögeln zu finden sind, werden sie am häufigsten von Gänsen und Truthähnen verwendet. Truthahnfedern sind deutlich größer als Gänsefedern und eignen sich daher besser für die Körper größerer Fliegen. Die kürzeren Gänsefedern finden eher ihren Einsatz bei Schwänzchen, Beinen, Flügeln und Antennen von Nymphen. Die Federn von weißen Hausgänsen und Truthähnen eignen sich am besten zum Färben. Die von wilden Truthähnen sind gestreift und erzeugen einen wunderbar natürlichen Effekt, wenn sie um den Schenkel gewickelt werden. Ein weiterer guter Tipp ist, die Biots vor dem Einbinden anzufeuchten. Legen Sie dazu ein kleines feuchtes Stück Küchenpapier für 30 Minuten in eine Plastikbox mit den Biots. Diese werden und bleiben geschmeidig.

Schöne Segmentierung dank Elchhaaren

Elchhaare

Die besten Haare befinden sich am oberen Rücken und Hals. Die Mähnenhaare können richtig lang sein. Die natürliche Farbe ist eine wunderbare „Salz- und Pfeffermischung“ aus weißen, grauen, braunen und tiefschwarzen Haaren. Sie werden bereits seit Langem für Körper von Trocken- und Nassfliegen sowie Nymphen verwendet. Ich nutze am liebsten unbehandelte Elchhaare. Denn durch Waschen und Gerben werden dem Haar die natürlichen Wachsfette entzogen, die wiederum die Geschmeidigkeit verringern. Dann lässt es sich schwieriger wickeln. Da ich in der glücklichen Lage bin, selbst Elche zu jagen, ist dieses Haar für mich immer verfügbar. Wer im Laden kauft, sollte „Natures Spirit“ suchen. Für mich die beste Alternative. Der Mix aus drei unterschiedlichen Tönen ergibt  wunderschön segmentierte Körper…

Den ganzen Artikel lest Ihr in FISCH & FLIEGE 72!

Text: Barry Ord Clarke

Fotos: Barry Ord Clarke

Mehr zum Thema Fliegenbinden findet Ihr hier!

Die aktuelle FISCH & FLIEGE 72 könnt Ihr ganz einfach bei uns im Shop bestellen! KLICKT HIER!

(Visited 87 times, 1 visits today)