Mann, das tut weh. Bei jedem Wurf knallt hier an der Barthe ein Barsch auf den Köder, und wir müssen trotzdem aufhören. Hilft alles nix – das Leben des Angeljournalisten ist hart und schwer. Die Fotos sind im Kasten, also ab ans nächste Gewässer. So läuft das eben bei Revierreportagen…

Jetzt sitzen wir am Mittellauf des Flüsschens, starren auf die Rutenspitzen und hoffen auf einen der fetten 50-Plus-Döbel, die sich hier rumtreiben. Lokalmatador Oli setzt auf ein Mistwurmbündel. Und ich? Ich natürlich auch! Denn wenn ich eins gelernt hab’ in den Jahren als rasender Reporter in Sachen Angeln, dann das: Never try to beat the local hero! Wenn der mit seiner jahrelangen Erfahrung sagt, dass Mistwürmer an dem Gewässer die besten Döbelköder sind, dann sind sie’s auch. Ich wäre ja wohl mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn ich was anderes aufspießen würde. Also Mistwürmer, ganz klar. Nicht ganz so klar ist allerdings, ob die Döbel auch wissen, was ihre Lieblingsspeise ist. Bisher glänzen sie nämlich mit Abwesenheit. Eine Stunde geben wir ihnen noch die einmalige Chance auf ein kostenfreies Fotoshooting, dann müssen wir weiter. Dickbarsch-Alarm an der Prerow!

(Visited 37 times, 1 visits today)