Das winterliche Fliegenfischen auf Rotaugen in Häfen ist in den Niederlanden sehr populär, sagt Rudy van Duijnhoven. Versuchen Sie es auch mal. In Deutschland warten ebenfalls interessante Spots zwischen Schiffen. Winter: Hotspot Hafen

Wo in den Häfen entlang der Randmeren und des Ijsselmeers oder anderen großen Flüssen das Fischen erlaubt ist, lockt eine spannende Angelei ab Ende Oktober. Sobald die ersten kalten Nächte durch sind, stecken die Fliegenfischer in der Startlöchern. Das Rotauge oder die Plötze (Rutilus rutilus) kommt in fast allen Gewässer in den Niederlanden vor. Wir nennen sie „Blankvoorn“. Sie werden bis etwa 45 Zentimeter groß, ernähren sich von Insektenlarven, Würmen, Muscheln, Krebsen und kleinen Schnecken, manchmal fressen sie auch Algen und Pflanzenteile. Neben Rotaugen dürfen Sie in den Häfen mit Rotfedern, kleinen Barschen, Alanden, Rapfen, Brassen und Güstern rechnen. Die großen Rotaugenschulen in den Häfen ziehen auch Hechte an …

Ruten #2 bis 4 sind ideal für die Fischerei im Kalten

Ausrüstungstipps

Weil wir meist mit langen Vorfächern von vier bis sechs Metern Länge fischen, sind Fliegenruten #2 und 4 in mindestens drei Metern Länge, gerne auch 3,30 oder 3,60 Meter zu empfehlen. Wählen Sie die Rolle so, dass die Rute gut ausbalanciert ist und spulen Sie eine WF2F bis WF4F auf. Bei den Vorfächern setzen Sie auf Nylon oder Fluorocarbon. Das Tippet besteht aus 0,10er, 0,12er oder 0,14er Fluorocarbon. Wo erlaubt, fischen Sie mit zwei oder sogar drei Nymphen. Dann sitzen die zusätzlichen Muster an Seitenarmen. Durch die extra Nymphe(n) geht das Muster an der Vorfachspitze schneller auf Tiefe und wird meist eher genommen. Bissanzeiger sind wichtig, weil die Anbisse oft sehr vorsichtig ausfallen. Fischen Sie Ausführungen, die leicht durch die Ringe gleiten, denn sonst wird die Landung an den langen Vorfächern schwierig. Bei hohen Kaimauern hilft ein langer und teleskopierbarer Kescher. (…)

Der Autor nimmt gerne zwei Nymphen und fischt so erfolgreicher

 

Text und Fotos: Rudy van Duijnhoven

Den ganzen Artikel gibt’s ab 24.10.2023 in FISCH & FLIEGE 76 zu lesen.

Mehr zum Thema Fliegenfischen: hier klicken!

 

(Visited 286 times, 1 visits today)