Bisher spielt Fuchshaar eine noch untergeordnete Rolle beim Fliegenbinden. Hans Eiber bricht jedoch eine Lanze für das feine Material und zeigt Ihnen gerne, warum. Fuchs und Fliege passen einfach gut zusammen!

Fuchsmasken und Bälge gibt es in unterschiedlichen Farben. Natur und Gelb eignen sich wunderbar für Maifliegen

Frühjahr ist Eintagsfliegenzeit. Dieses Spektrum reicht bei uns von kleinen BWOs bis zu den großen Maifliegen im Juni. Sobald die gelben Fliegen schwärmen, setze ich häufig auf knapp unter der Wasseroberfläche gefischte nasse Danica-Muster als Emergertyp. Das ist ähnlich spannend wie pures Trockenfliegenfischen. Denn steigende Fische können gezielt angeworfen werden und in vielen Fällen ist der Take gut zu sehen. Der Vorteil beim Fischen mit Emergern: Eventuelles Draggen des Musters fällt nicht gar so negativ auf. Im Gegenteil, ein wenig Eigenbewegung tut manchmal gut. Außerdem habe ich keine Probleme mit ständigem Trocknen der Muster. Unterm Strich bleibt mehr effektive Fischzeit.

Knapp unter der Wasseroberfläche präsentierte Maifliegen-Emerger punkten besonders in ruhigen Zügen

Feines Material

Neben dem üblichen Federmaterial wie zarten Rebhuhnbrustfedern oder weichen Hennenhecheln, verwende ich seit einiger Zeit auch gerne feinere Tierhaare, die sich mit der Schlaufentechnik gut verarbeiten lassen. Bekannt sind vor allem die kürzeren Härchen der Hasenmaske für die berühmte Hasenohr-Nymphe. Aber die längeren passen gut für mobile Nassfliegen beziehungsweise Emerger. Tolles Material liefert auch der Kopf und Balg des heimischen Rotfuchses. Der, im Gegensatz zu manchen exotischen Quellen, sicher nicht zu den bedrohten Tierarten zählt. Im Jagdjahr 2021/22 wurden in Deutschland schließlich insgesamt über 420.000 geschossene Füchse gemeldet. Momentan ist Meister Reineke in der Bindekultur allerdings noch ziemlich unterrepräsentiert. Meine Masken und Balgteile stammen auch nicht aus dem Fliegenfischerfachhandel, sondern direkt vom Kürschnerbetrieb Hofstetter Pelz&Design in Rötz in der Oberpfalz (www.pelzdesign-hofstetter.de), der Aussteller auf der EWF 2023 war. Fuchsbälge, die sich nicht zur ganz edlen Weiterverarbeitung eignen, werden unterschiedlich eingefärbt und sind gerade bei Mittelalterfans für einschlägige Kostüme beliebt. Ich verwende vor allem Rotfuchs naturfarben und zusätzlich gerne die gelbe Variante. Beides ist für diverse Maifliegenmuster wunderbar geeignet.

 

Den ganzen Artikel findet Ihr in FISCH & FLIEGE 74!

Text und Fotos: Hans Eiber

Die aktuelle FISCH & FLIEGE 74 könnt Ihr ganz einfach bei uns im Shop bestellen! KLICKT HIER!

Mehr zum Thema Fliegenfischen findet Ihr zum Beispiel hier!

(Visited 270 times, 1 visits today)