Wer mit dem Auto ans Wasser fährt, möchte seine Ruten sicher wissen oder einfach nur die Angel greifen und loslegen. Verschiedene Haltesysteme für Eure Schmuckstücke sind auf dem Markt erhältlich. 

Ich erinnere mich noch an eine Autofahrt in Dänemark, als urplötzlich eine Kuh aus einem Graben auf die Straße sprang! Die aufgebauten Ruten schossen nach vorne, die Spitzen rutschten in die Belüftungsschlitze und die Blanks gingen in die Vollparabolik! Die Kuh machte große Augen und den Fahrzeuginsassen stand der Angstschweiß auf der Stirn. Ja, auch wegen des gerade noch vermiedenen Unfalls. Doch wie es bei Anglern so ist, wanderten besorgte Blicke über die Ruten. Glück gehabt, alles heile geblieben. Um die teuren Spinn- und Fliegenruten sicher zu transportieren, bieten sich verschiedene Halter für das Wageninnere an. Klar, wir können die Gerten auch im Cordurarohr oder Futteral lassen und erst am Angelplatz aufbauen, doch wer zum Beispiel im Urlaub jeden Tag ans Wasser fährt oder einfach Zeit beim Platzwechsel sparen möchte, für den lohnt sich der Einsatz einer Haltevorrichtung im PKW.

Rutenhalter unterm Himmel

Einfache Montage der Amazon-Halterung

Für den Transport unserer Schmuckstücke unter dem Autodach findet Ihr mehrere Systeme. So zum Beispiel den Smith Creek Rod Rack-Rutenhalter. Die neuseeländische Firma entwickelt  praktische Geräte für Angler und bietet mit ihrem Modell bis zu sieben Ruten Platz. Die zwei verstellbaren Gurte sind in Längen von 92 bis 193 Zentimetern zu nutzen und daher  für fast alle Autotypen geeignet. Der hintere Halter wird mit je zwei Saugnäpfen an den Scheiben festgesetzt, die vordere Ablage an den Haltegriffen. Robuste Schnappverschlüsse halten die Nylongurte zusammen, Gummizüge die Ruten fest und die Rollen auf Abstand.

Ein Klassiker für den Rutentransport: der C&F Design Rod Rack Head Rest. Die Schaumstoffhalterung wird zwischen den Kopfstützen befestigt. Verstellbare Nylonriemen mit kleinen Schnappverschlüssen halten die Ablagen am Platz. Bis zu vier Ruten lassen sich fest in die Ausspaarungen drücken. So seid Ihr beim Platzwechsel oder zu Beginn des Angeltages schnell am Start. Außerdem erhältlich: der C&F Design Rod Rack mit Standfuß an der hinteren Ablage. Einfach auf die Kofferraumabdeckung platzieren und die vordere Rutenablge wieder zwischen den Kopfstützen festsetzen – fertig!

Den kompletten Artikel lest Ihr wie immer in Eurer RUTE&ROLLE 03/2020!
Text: Elmar Elfers
Fotos: Elmar Elfers, Hersteller

(Visited 708 times, 1 visits today)