Für leckere Bouletten eignen sich viele Fischsorten. Ralf zeigt uns eine besonders feine Variante mit Lachs und exotischer Note.

Die Zutaten

  • 500 Gramm Lachsfilet
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 3 Zentimeter geschälten Ingwer
  • ½ Bund Koriander
  • Meersalz und Pfeffer
  • Olivenöl

Das Zitronengras ein paar Mal mit Kraft auf die Arbeitsplatte schlagen, damit es etwas weicher wird. Dann den Stängel der Länge nach aufschneiden, die weicheren Innenblätter herausholen und fein hacken. Den Ingwer und Koriander (mit Stielen!) hackt Ihr bitte ebenfalls sehr fein. Achtet auf ein scharfes Messer, sodass Ihr die Kräuter nicht zerquetscht. Das Lachsfilet schneidet Ihr in rund einen Zentimeter große Würfel. Die Hälfte davon verarbeitet Ihr im Blitzhacker, der Küchenmaschine oder am besten mit dem Messer zu einer groben Paste. Achtet darauf, dass die Maschinen nicht heiß laufen, sonst nimmt der empfindliche Fisch Schaden. Lachswürfel, Lachspaste, Zitronengras, Salz und Pfeffer verkneten. Aus der Masse formt Ihr vier Frikadellen, die etwa zwei Zentimeter dick sind.

In einer beschichteten Pfanne oder auf der Plancha erhitzt Ihr einen Esslöffel Olivenöl stark. Darin bratet Ihr die Frikadellen ein bis zwei Minuten scharf an, bis sie gebräunt sind. Dann bei geschlossenem Deckel indirekt gar ziehen lassen. Das dauert wenige Minuten. Dazu passt geröstetes Weißbrot, ein frischer Salat sowie ein trockener, fruchtiger Weißwein. Guten Appetit!

(Visited 210 times, 1 visits today)