Zubereitungszeit: 30 Minuten | Schwierigkeitsgrad: Einfach

∙ 300 g Barschfilet
∙ 80 g Zwiebeln
∙ 1 Knoblauchzehe
∙ 125 g Karotten
∙ 200 g fest kochende Kartoffeln
∙ 100 g Staudensellerie
∙ 2 EL Olivenöl
∙ 1 Dose gehackte Tomaten (400g)
∙ 600 ml Gemüsebrühe
∙ Salz, Pfeffer
∙ 8 rohe Garnelenschwänze (à rund 20g)
∙ 1 EL fein geschnittenes Staudenselleriegrün
∙ Basilikum zum Garnieren

Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Knoblauch fein würfeln. Karotten und Kartoffeln schälen. Karotten in dünne Scheiben und die Kartoffeln in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden. Staudensellerie putzen, eventuell vorhandene Fäden abziehen und die Stangen in Scheiben schneiden. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Karotten, Kartoffeln und Sellerie darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Gehackte Tomaten und Gemüsebrühe zufügen. Aufkochen, Hitze reduzieren und zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei Bedarf noch etwas Brühe angießen. Barschfilet in etwa zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Die Garnelenschwänze schälen, dabei das letzte Segment mit dem Schwanzfächer belassen, den Darm herausziehen. Barschstücke und Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen. In die Suppe legen und bei milder Hitze in vier bis fünf Minuten gar ziehen lassen. Selleriegrün in die Suppe streuen. Tomaten-Gemüsesuppe anrichten und mit Basilikum garnieren. Dazu geröstete Baguettescheiben reichen.

Teubner Foodfoto 

(Visited 57 times, 1 visits today)