Angeln in Dänemark
Fischen unter Freunden

Dänemark ist ein Paradies für Angler. Man muss nur einen Blick auf die Landkarte werfen. Wir sind von Nord- und Ostsee eingerahmt und von Flüssen sowie Fjorden durchzogen. Die Folge: einmalige und abwechslungsreiche Fischbestände. Von herrlichen Meerforellen über kampfstarke Hechte bis zum einsteigerfreundlichen Heringsangeln kann hier alles gefangen werden, was das Herz und vielleicht auch der Magen begehrt. Dabei lassen wir allerdings nie den Naturschutz aus den Augen. Schließlich gilt es, einen solchen Schatz zu bewahren, damit wir alle diesen Reichtum noch lange genießen können. Besonders praktisch bei uns ist, dass Sie keine Prüfung benötigen und den Angelschein vor Ort in Postämtern, Touristenbüros oder mit wenigen Klicks im Internet auf www.fisketegn.dk  erwerben können. Erfahren Sie mehr über Angeln in Dänemark auf www.visitdenmark.de/angeln – PETRI HEIL!

Zur Großansicht der Dänemark-Karte, einfach auf die Karte klicken!

 


Urlaubszeit ist Angelzeit – Spannende Hotspots inklusive!

Bei NOVASOL Fishing findest Du das passende Ferienhaus für den nächsten Angel-Urlaub mit Boot, Filetierplatz und spezieller Ausstattung – direkt am nächsten Hotspot. Angeln ist ein toller Sport, der Natur und Spannung vereint. Da soll die Wahl des Ferienhauses kein Abenteuer sein, sondern die perfekte Basis für einen gelungenen Urlaub legen. Die Auswahl der Ferienhäuser von NOVASOL Fishing könnte kaum vielfältiger sein. Überzeugen Sie sich selbst!

NOVASOL Fishing bietet für verschiedenste Ansprüche im Angelurlaub drei Haus-Kategorien: klassische Angelhäuser, Angelhäuser PLUS an der Küste und im Binnenland.

Jetzt Angelhaus sichern unter 040/23 88 59 77 oder www.novasol-fishing.de

 


 Sønderjylland
Fishing the Baltic lädt ein

Die süddänische Ostseeküste bietet Anglern fantastische Erlebnisse. Dabei ist es ganz gleich, ob man blutiger Anfänger ist und die Entdeckung der faszinierenden Welt des Angelns noch vor einem liegt – oder bereits ein erfahrener Angler, der eine hochwertige Ausrüstung besitzt und die Technik für den besten Wurf perfekt beherrscht. Die abwechslungsreiche Küste bietet den begehrten Meerforellen optimale Lebensbedingungen – und dort, wo das tiefe Wasser bis an die Küste reicht, stehen die Chancen gut, auf Plattfisch, Dorsch oder Seelachs zu stoßen. Man muss sich nur auf den Weg machen! Angeln kann man das ganze Jahr über. Nehmen Sie daher stets die Angel mit in den Familienurlaub und „stehlen“ sich ein paar Stunden, wenn die Kinder im Bett liegen oder vor dem Aufstehen. Sie können auch Freunde zu einem „Ego-Trip“ im Frühjahr oder im Herbst einladen, bei dem es nur ums Angeln geht. PETRI HEIL! www.visitsonderjylland.de

Das Gebiet Sønderjylland

 


Die Skjern Au
Dänemarks bestes Lachsgewässer

In den 60er Jahren hätte eine groß angelegte Begradigung der Skjern Au fast den einzigartigen Lachsstamm gekostet. Natürliche Laichplätze und Unterstände verschwanden, und in den 80ern war der gesamte Bestand auf nur wenige Fische geschrumpft. Dann wurde beschlossen, die Au zu renaturieren. Sie bekam ihren alten Verlauf mit den natürliche Kurven zurück. Hindernisse wurden entfernt, Zuchtanlangen stillgelegt und Verschmutzungen gestoppt. Heute hat man wieder einen großen Bestand an Wildlachsen. Biologen schätzen, dass 2017 an die 6000 laichreife Lachse in die Skjern Au und ihre Nebenflüsse gewandert sind. Mit seinen Seitenarmen verfügt das Skjern Au-System über eine Lachsstrecke von circa 350 Kilometern.

Die Skjern Au hat ein Gefälle von 68 Metern von der Quelle bis zur Mündung – dieses ist nicht vergleichbar mit norwegischen oder schottischen Lachsflüssen, aber perfekt für Lachse in einem Flachlandfluss wie der Skjern Au. Die eher ruhige Strömungsgeschwindigkeit der Au macht sie zu einem perfekten Angelrevier. Angelsaison: 16. April bis 15. Oktober.

Tipps und Tricks
Auf Lachs wird vorrangig mit Fliege und Zweihand-Fliegenruten mit Längen von 360-420 Zentimetern gefischt. Beliebt sind dicke und bauschige Tubenfliegen wie Beiss und Uldsok. Viele Lachsangler setzen gefangene Lachse freiwillig zurück. Ist die Fangbegrenzung erreicht, müssen alle Lachse so behutsam wie eben möglich zurückgesetzt werden. Es ist jede Art von Angeln erlaubt, jedoch dürfen keine Widerhaken verwendet werden. Im Haus der Lachse, einem Informationscenter für Sportangler, kann man den obligatorischen Lachs-Angelschein und Tageskarten kaufen und Guides buchen. Lesen Sie mehr vom Haus der Lachse – ”Laksens Hus” – auf Facebook oder: www.riverfisher.dk

Die Skjern Au

 


Die Karup Au
Europas bester Meerforellen-Fluss

Der Fang einer Meerforelle steht auf dem Wunschzettel vieler Angler an erster Stelle. 2017 wurden in der Karup Au, in der Mitte von Jütland, nicht weniger als 141 Meerforellen mit einem Gewicht von über fünf Kilo gefangen. Aber auch Meerforellen mit Gewichten von über zehn Kilo gehen fast jede Saison an den Haken. Jedes Jahr müssen aber auch viele Angler erkennen, dass es nicht einfach ist, die scheuen und schwierigen Meerforellen zu überlisten. Dieses erfordert Können und Ausdauer. Die besten Chancen auf eine Meerforelle haben Sie an der Karup Au abends, bei Nacht und früh am Morgen, wenn die Fische im Schutze der Dunkelheit ziehen. Wenn einer der kapitalen Fische schlagartig die Richtung ändert und Bugwellen erzeugt, kann das beim Angler schon starkes Herzrasen auslösen. In der Dunkelheit kommen die ganz großen Buckelfliegen aus der Fliegendose; dunkle, füllige Tubenfliegen, die von den  Meerforellen deutlich gegen den Himmel wahrgenommen werden. Morgens, wenn die Nachteulen unter den Fliegenfischern von der Karup Au den Heimweg antreten, begegnen sie oft taufrischen Angelkollegen, die mit leuchtenden Augen hoffen, eine Meerforelle überlisten zu können. Aber auch mitten am Tag, selbst bei klarem Sonnenschein, werden viele Meerforellen gefangen. Und das nicht nur mit der Fliege. Auch Spinner und Wobbler, die mit Geräuschen und Reflexen die Meerforelle reizen, können erfolgreich sein. Wenn nach starken Regenfällen das Wasser trübe ist, ist auch das Wurmangeln einen Versuch wert. Saison: 1. März bis 31. Oktober. Mehr Info auf: www.riverfisher.dk 

Die Karup Au

 


Schnell, super Flexibel und dazu das Erlebnis Seefahrt
Auf kürzestem Weg ins Angelparadies

Ersparen Sie sich den eintönigen und 150 Kilometer längeren Landweg: Mit den Scandlines-Fähren beginnt Ihr traumhaft entspannender Angelurlaub schon bei der Überfahrt. Gönnen Sie sich Ihr kleines, aber ganz besonderes Erlebnis auf See. Genießen Sie die frische Brise und den weiten Blick über das Meer. Entspannen Sie sich während einer Pause vom Lenkrad mit gutem Essen und freuen sich auf Ihren großen Fang.

 

 

Mit der Vogelfluglinie Puttgarden–Rødby
• Abfahrt alle 30 Minuten
• In nur 45 Minuten über die Ostsee
• Schnelles Boarding bis zu
• 15 Minuten vor der Abfahrt

Auf der Route Rostock–Gedser
• Bis 10 Mal täglich
• In weniger als 2 Stunden im Norden
• Schnelles Boarding bis zu 15 Minuten vor der Abfahrt
• 2 ganz neue Fährschiffe

Mehr Informationen auf www.scandlines.de

 


Die dänischen Ostseeinseln
Unsere Tipps für eine 3-tägige Angeltour

Nur eine kurze Überfahrt mit der Fähre von Deutschland und nur eine Stunde von Kopenhagen finden Sie auf den Dänischen Ostseeinseln eines der besten Angelgewässer Europas. Hier sind Sie nie weit von einem guten Angelort entfernt – fast unabhängig davon, welche Art von Fisch Sie bevorzugen. Wir haben einen 3-tägigen Angelausflug gemacht, um Ihnen Tipps für einige der besten Angelplätze auf den dänischen Ostseeinseln zu präsentieren.

Tag 1: Erste Station war das UNESCO-Weltkulturerbe Stevns Klint. Die kilometerlangen verlockenden Fischgründe bieten Küstenfischern hervorragende Möglichkeiten, etwa bei Bøgeskov, beim Holtug Kreidebruch oder bei der Højerup Kirche. Wir übernachteten auf einem der besten Campingplätze Europas, dem Feddet Strand Camping und Ferienpark, ADAC Superplatz, auf dem wir unseren Fang zubereiten und trocken und gut schlafen konnten.

Tag 2: Dann ging es weiter auf die Insel Møn zu einem der vielen großartigen Angelplätze, die es entlang der majestätischen weißen Klippen gibt. Besonders in den Frühlings- und Sommermonaten kann hier ein großer Lachs gefangen werden. Der Klintholm Hafen fungiert als Ausgangspunkt für die Trollingfischerei in der Region. Die Nacht wurde an perfekter Lage auf dem Campingplatz Møns Klint Resort verbracht.

Tag 3: Früh am Morgen ging es für eine schnelle Jagd nach großen Brackwasserbarschen zum inneren Nakskov-Fjord und weiter zu den Mariboseen, um auf Hechte zu angeln. Am Mittag stand eine Angeltour auf einem Fischerboot im Langelandsbelt an, das für gute Dorsch- und Plattfischfänge bekannt ist. Die erfahrenen Skipper kennen die Fischgründe und fahren täglich mit Anglern – von passionierten Hochseeanglern bis zu ganzen Familien – hinaus. Als perfekter Abschluss übernachteten wir ganz nah am Wasser auf dem Maribo Sø Camping. www.cphcoastandcountryside.de/angeln
www.visitlolland-falster.de/angeln

 


Meerforellen vor Fünen
Das Silber der Ostsee

Die Inseln Fünen, Ærø und Langeland haben zusammen insgesamt 1.100 Kilometer abwechslungsreiche Küsten. Eines haben alle Abschnitte jedoch gemeinsam: Überall haben Sie beste Chancen auf die begehrten Meerforellen! Besonders schön ist, dass dies ganzjährig möglich ist und man nie weit fahren muss, um bei jedem Wetter eine geeignete Stelle zu finden. Die idyllischen Küsten sind frei zugänglich und Sie benötigen lediglich den Staatlichen Dänischen Angelschein für etwa 17 Euro pro Woche. Angelmethoden: Sowohl das Spinn- als auch das Fliegenfischen sind effektive Techniken. Wir empfehlen eine Spinnrute in 2,70 Meter mit 15 – 30 Gramm Wurfgewicht. Die Köder sollten kleinen, dunklen Fischen ähneln. Zum Fliegenfischen eignen sich Ruten der Klasse 6 – 8 mit Schwimmschnur und Fliegenmuster, die wie Krabben, Kleinfische oder Flohkrebse aussehen. www.seatrout.dk

Fünen

 


Feriepartner Danmark
Tipps für das perfekte Anglerhaus

Ferienhäuser sind in Dänemark die mit Abstand beliebteste Unterkunft für Angler. Die Vorteile liegen auf der Hand: eine Riesen-Auswahl, fischreiche Gewässer fast immer in der Nähe und dann diese herrliche Freiheit, kommen und gehen zu können, wann man möchte. Bevor Sie sich aber für ein Haus entscheiden und buchen, haben wir ein paar Tipps für Sie, damit der Angelurlaub im Ferienhaus perfekt wird:

Tipp 1: Wenn Sie große Mengen Fisch wie Forellen, Heringe oder Makrelen fangen, ist eine separate Gefriertruhe ein Muss.
Tipp 2: Toll sind in diesem Fall auch entsprechende Fischreinigungsmöglichkeiten außerhalb des Hauses oder eine separate Küche.
Tipp 3: Achten Sie darauf, ein Haus zu buchen, das über einen geräumigen Flur oder vielleicht sogar einen Trockenraum verfügt, um nasse Watsachen, Schwimmanzüge und dergleichen nach einem feuchten Angeltag trocken zu bekommen.
Tipp 4: Und dann gibt es auch noch „dufte“ Dinge wie Kescher oder Lebendköder, die Sie bestimmt lieber draußen aufbewahren. Eine überdachte Terrasse oder Veranda ist dafür absolut top!
Tipp 5: Falls Sie mit mehreren Vollblutanglern fischen, suchen Sie sich ein Haus, von dem Sie zu Fuß die Angelplätze erreichen können (keine Sorge: davon gibt es einige – gerade in Küstennähe!). Der Grund: Die Frühaufsteher müssen nicht auf die Langschläfer warten und abends umgekehrt – das entspannt so einen Angeltrip ungemein! Das Tolle heutzutage: Sie  können bereits im Vorfeld durch entsprechende Filtereinstellungen auf www.feriepartner.de oder mittels Durchsicht der zahlreichen Bilder vom Wunschhaus vor der Buchung erkennen, ob das Ferienhaus die entsprechenden Vorrichtungen oder Eigenschaften hat. Und wenn Sie dann noch darauf achten, dass das Haus über einen Internetzugang verfügt, können Sie jederzeit nachschauen, wie die Wind- und Wettervorhersage für die nächsten Tage ist oder auch auf www.fisketegn.dk den dänischen Angelschein kaufen. Informationen, kostenlose Ferienhauskataloge und das neue Ferienhausmagazin von Feriepartner Danmark gibt es über das Büro in Hamburg:

Feriepartner Danmark
Schnackenburgallee 179, 22525 Hamburg
0800 – 358 75 28 kostenlos
Oder informieren Sie sich und buchen online unter:
www.feriepartner.de


Das komplette VisitDenmark Advertorial kannst Du Dir hier als PDF runterladen!