Für 4 Personen | Zeit: 40 Minuten | Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Für den Lachs

  • 4 Lachskoteletts á 200 g
  • Salz, Pfeffer
  • 40 g Butter, 1 EL Sonnenblumenöl

Für das Risotto

  • 250 g Risottoreis wie Vialone nano
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 30 g fein gewürfelte weiße Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 750 g Geflügelfond
  • Salz, Pfeffer, 50 g kalte Butter
  • 40 g geriebener Parmesan
  • 1 TL fein geschnittene Zitronenmelisse

 

Zubereitung

Für das Risotto die Zitrone unter fließendem heißen Wasser waschen. Mit einem scharfen Messer die Haut dünn abschälen und dann in feine Julienne (Streifen) schneiden. Diese in kochendem Wasser kurz blanchieren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Zitrone auspressen. In einer Kasserolle (kleiner Stieltopf) das Öl erhitzen, die Zwiebel darin glasig anschwitzen. Den Reis dazu schütten und bei mäßiger Hitze unter ständigem Rühren glasig anschwitzen. Mit dem Weißwein ablöschen und diesen etwas einkochen lassen. Die Zitronenschale und nach Geschmack den Zitronensaft zugeben, den heißen Fond nach und nach zugießen und das Ganze circa 15 bis 18 Minuten bei nicht zu starker Hitze köcheln lassen. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken, die kalte Butter und den Parmesan unterschwenken, die Melisse unterrühren.
Die Lachskoteletts mit Salz und Pfeffer würzen. Butter und Öl in einer Pfanne erhitzen, die Koteletts einlegen und von jeder Seite bei nicht zu starker Hitze circa vier bis fünf Minuten braten.
Die Koteletts mit dem Risotto auf Tellern anrichten und mit der Bratbutter beträufeln.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 33 times, 2 visits today)