Für 4 Personen | Zeit: 45 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Für den Heilbutt

  • 4 Heilbuttfilets (je etwa 180 g)
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone zum Beträufeln
  • 1 EL Öl
  • 40 g Butter

Für das Zucchiniragout

  • 50 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Zucchini
  • 150 g Tomaten
  • 1 rote Chilischote
  • 3 EL Olivenöl
  • 12 schwarze Oliven
  • 1 EL gehackter Thymian
  • 125 ml Gemüsefond
  • Salz
  • 4 Zitronenscheiben
  • Petersilie zum Garnieren

 

Zubereitung

Die Fischfilets mit Küchenpapier trockentupfen. Für das Zucchinigemüse die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Von den Zucchini Blüten- und Stielansatz entfernen, das Fruchtfleisch in zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden und diese vierteln. Die Tomaten blanchieren, häuten, halbieren, Samen und Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Chilischote halbieren, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.
Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Tomaten- und Chiliwürfel, Oliven und Thymian zugeben. Mit dem Fond aufgießen, mit Salz abschmecken, zudecken und etwa acht Minuten schmoren lassen.
Heilbuttfilets salzen und pfeffern. Die Fischfilets mit Zitronensaft beträufeln. In einer großen Pfanne das Öl und die Butter erhitzen, die Filets darin etwa zwei Minuten auf einer Seite braten und wenden. Zitronenscheiben einlegen und weitere zwei Minuten braten, dabei die Zitronenscheiben gelegentlich wenden. Fisch und Zitronenscheiben mit dem Zucchiniragout auf Tellern anrichten. Mit Petersilie garnieren. Dazu passen in der Schale gebratene Kartoffeln.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 20 times, 1 visits today)