Für 4 Personen | Zeit: 45 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Für den Hecht

  • 4 Hechtfilet à 150 g
  • Salz, Pfeffer, Saft von 1 Zitrone
  • 30 g Mehl, 1 EL Pflanzenöl
  • 30 g Butter

Für den Wirsing

  • 700 g Wirsing
  • 150 g roh geräucherter, durchwachsener Speck
  • 120 g Zwiebeln, 1 EL Butterschmalz
  • 250 ml Gemüsefond
  • Salz, Pfeffer, Muskat, 200 ml Sahne
  • 2 EL fein geschnittene Petersilie

 

Zubereitung

Die Hechtfilets unter fließend kaltem Wasser waschen, trocken tupfen, leicht salzen, mit dem Zitronensaft säuern und leicht pfeffern. Etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Inzwischen einen Topf mit reichlich Wasser zum Kochen aufstellen. Wirsing vom Strunk befreien, die Blätter in etwa zwei mal zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Gründlich waschen und gut abtropfen lassen. In das kochende Wasser legen, salzen und fünf Minuten garen. Herausnehmen und abtropfen lassen.
Speck fein würfeln. Zwiebel schälen und hacken. Butterschmalz in einem entsprechend großen Topf erhitzen und beides darin einige Minuten anbraten. Wirsing dazugeben, mit Fond aufgießen, abschmecken. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 15 bis 20 Minuten dünsten.
Inzwischen die Hechtfilets im Mehl wenden, überschüssiges Mehl abklopfen. Öl und Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Filets von beiden Seiten bei mittlerer Temperatur goldbraun braten. Öfter mit dem Bratfett übergießen.
Den gedünsteten Wirsing mit dem Rahm verfeinern. Nicht mehr kochen! Auf vorgewärmten Tellern anrichten, Hechtfilets darauf legen. Petersilie unter die Bratbutter mischen und über die Filets träufeln.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 72 times, 1 visits today)