Für 4 Personen | Zeit: 60 Minuten | Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Für das Filet

  • 500 g Seeteufel-Filets
  • 150 g Lauch, 2 Knoblauchzehen
  • 100 g rote Paprikaschoten, 100 g gelbe Paprikaschoten
  • 80 g Karotten, 60 g Knollensellerie
  • 50 ml Weißwein, 150 ml Fischfonds
  • 200 g Tomaten, 30 g getrocknete Tomaten
  • 3 EL Olivenöl, 1 Spritzer Pernod
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL fein geschnittene Petersilie

Für den Bulgur

  • 40 g Schalotten, 1 Chilischote
  • 150 g geschroteter Bulgur (vorgekochter Weizen)
  • 20 g Butter, 400 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • 0,5 TL Ras el hanout (marrokanische Gewürzmischung)
  • 1 EL fein geschnittene Kräuter (Thymian, Petersilie, Schnittlauch)
  • 20 g Butter
  • 10 g geröstete Pinienkerne

 

Zubereitung

Seeteufel-Filets in circa eineinhalb bis zwei Zentimeter große Stücke schneiden. Lauch putzen, Knoblauch schälen, Paprika halbieren, Stielansatz, Samen und die weißen Trennwände entfernen, Karotte und Knollensellerie schälen. Dann das gesamte Gemüse in kleine Würfel schneiden. Außer dem Knoblauch! Diesen fein hacken.
Den gewürfelten Fisch salzen und pfeffern, im heißen Olivenöl kurz anbraten und wieder herausnehmen. Das gewürfelte Gemüse und den Knoblauch in die Pfanne geben und anbraten. Mit dem Weißwein ablöschen, den Fischfonds angießen und fünf Minuten köcheln lassen. Die Tomaten kurz blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln, Stielansatz und Samen entfernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten ­ebenfalls fein würfeln. Beide Tomatensorten mit den Fischstücken zum Gemüse geben und weitere fünf Minuten garen. Mit Pernod, Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken.
Für den Bulgur Schalotten schälen und fein würfeln. Chili längs halbieren, Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Butter in einem Topf zerlassen, Schalotten, Chili und Bulgur darin kurz anschwitzen, mit der Brühe aufgießen, aufkochen, Hitze reduzieren und zugedeckt zehn Minuten ziehen lassen. Bulgur mit einer Gabel auflockern und prüfen, ob er noch einen leichten Biss hat, gegebenenfalls etwas Brühe hinzufügen und noch drei bis vier Minuten nachgaren. Mit Salz, Ras el hanout, Kräutern abschmecken und die Butter unterrühren. Bulgur mittig auf jedem Teller in einen Ring von zehn Zentimeter Durchmesser drücken, Ring vorsichtig entfernen, das Seeteufelragout daneben platzieren. Den vorgekochten Weizen mit den gerösteten Pinienkernen garnieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 17 times, 1 visits today)