Für 4 Personen | Zeit: 45 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Für den Zander

  • 4 Zanderfilets mit Haut à 150 g
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Mehl
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 30 g Butter
  • 4 kleine Zweige Zitronenthymian

Für die Schnittlauchsauce

  • 30 g Butter
  • 10 g Mehl
  • 150 ml Fischfond
  • 125 ml Sahne
  • 20 g Doppelrahmfrischkäse
  • 2 EL Sahne-Meerrettich
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL fein geschnittener Schnittlauch

Für die Kartoffeln

  • 600 g kleine festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 40 g Butter
  • Pfeffer
  • 1 EL fein geschnittene Petersilie

 

Zubereitung

Zuerst die Kartoffeln waschen, schälen und längs halbieren und anschließend in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen.
Für die Sauce Butter in einer Kasserolle zerlassen, das Mehl zugeben und farblos anschwitzen. Unter Rühren mit dem Fischfond ablöschen und fünf Minuten köcheln lassen. Sahne, Frischkäse und Meerrettich unterrühren und weitere fünf Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Schnittlauch abschmecken. Warm halten.
Die Kartoffeln abgießen. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Kartoffeln darin goldgelb braten. Mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.
Nun die Zanderfilets quer halbieren, mit Salz und Pfeffer würzen und leicht mit Mehl bestauben. Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Fischfilets mit der Hautseite nach unten einlegen und von jeder Seite etwa drei Minuten braten. In der letzten Minute die Thymianzweige dazulegen.
Zanderfilets mit den Kartoffeln und der Sauce anrichten. Nach Belieben mit halbierten, gebratenen Mini-Roma-Tomaten garnieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 13 times, 1 visits today)