Für 4 Personen | Zeit: 40 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Für den Zander

  • 4 Zanderfilets ohne Haut à 200 g
  • Salz
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Mehl
  • Butter zum Braten

Für den Kartoffelsalat

  • 600 g Salatkartoffeln
  • Salz
  • 80 ml lauwarme Fleischbrühe
  • 40 ml Weinessig
  • 1 Msp. mittelscharfer Senf
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Pflanzenöl
  • 50 g roher, geräucherter, durchwachsener Speck
  • 50 g Zwiebeln
  • 1 EL fein geschnittene Petersilie

Außerdem

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • Petersilie zum Garnieren

 

Zubereitung

Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln waschen, mit Wasser bedecken, leicht salzen und etwa 20 bis 25 Minuten kochen. Dann abgießen, etwas auskühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. Mit der Brühe übergießen. Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Öl verrühren und über die Kartoffeln geben. Speck in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein hacken. Beides in einer Pfanne anbraten und zusammen mit der Petersilie vorsichtig untermischen.
Die Zanderfilets kurz waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, würzen und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl wieder abklopfen.
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Filets langsam beidseitig darin anbraten. Auf vorgewärmte Teller geben, die Butter aus der Pfanne über den Fisch gießen und mit dem Kartoffelsalat anrichten. Zitrone waschen, abtrocknen und in Spalten schneiden. Mit Zitronenspalten und Petersilie garnieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 41 times, 1 visits today)