In der Familie Van Daal angeln alle. Vater Oscar, Mutter Inge und die Söhne Luca und Elias gehen fast jede Woche ans Wasser. Diesmal begleiten wir sie an die niederländische Waal zur Bommelerwaard.

„Papa, ist da Fisch drin?“, fragt Elias seinen Vater Oscar. „Ja, natürlich, aber Du musst den Kunstköder einkurbeln, sonst wird nichts passieren.“ In der Zwischenzeit füllt Bruder Luca den Futterkorb, damit Papa sich hinterher um den Wurf kümmern kann. Der Korb ist einfach ein wenig zu schwer, um ihn selbst auszuwerfen. Papa Oscar muss da noch ein wenig aufpassen, sonst landet der Futterkorb auf der anderen Seite der Buhne. Der Bau von Sandburgen erfordert von den Kindern im Moment doch etwas mehr Aufmerksamkeit.

Unterdessen wirft Mutter Inge begeistert mit Kunstködern an der Buhne nebenan. Akribisch durchkämmt sie das Loch entlang der Sandbank mit einem Gummifisch auf der Suche nach Zandern. Aber auch Hechte sind sehr willkommen. „Das ist meine Lieblingsfischart. Wegen der schönen Zeichnung und des etwas prähistorischen Aussehens. Wenn ich einen Hecht fange, bin ich immer glücklich.“ Umgekehrt gilt: Wenn es einem schönen Exemplar gelingt zu entkommen, kann das sehr enttäuschend sein.

Luca ist glücklich und zeigt „seinen“ Zander

„Einmal verlor ich einen großen Hecht, weil ich auf meinen Mann warten musste, um den Fisch zu landen. Das machte ich noch nicht selber. Als er kam, hatte sich der Fisch bereits gelöst. Da war ich eine Zeit lang echt sauer!“ Oscar blickt mit großer Befriedigung auf die Familienszenerie, die neben dem Bivvy am Strand stattfindet. Mit einem Teppich, Rucksäcken, Angelkasten, Gaskocher, Schaufeln und anderem Spielzeug ist die Familie perfekt ausgerüstet. „Das ist großartig für uns alle. Die Jungs können hier angeln und Spaß beim Spielen haben. Muscheln suchen, paddeln und Sandburgen bauen.“ Mit den vorbeifahrenden Schiffen und herumlaufenden Kühen und Schafen gibt es entlang der Waal viel zu sehen und zu unternehmen. „Auch meine Frau liebt die Angelei und die Umgebung. Wir treffen hier kaum jemanden, und haben das Naturreich für uns allein. Das ist purer Luxus, nicht wahr?“

Den kompletten Artikel lesen Sie in RUTE & ROLLE 06/2021!
Text: Joran Bal
Fotos: Sander Boer

Mehr interessante Angelreviere in den Niederlanden findet Ihr HIER!

(Visited 127 times, 1 visits today)