Zutaten für 4 Personen

  • 800 g Lachsfilet
  • 1 gelbe Paprika
  • 100 g Champignons
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleine Zucchini
  • Grüner Spargel nach Geschmack
  • 15 Kirschtomaten
  • 100 g Feta
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronenpfeffer
  • 2 Stiele Rosmarin
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • Saft einer halben Zitrone

 

Die Paprika soll noch etwas Biss haben. Bitte nicht zu klein schneiden

Den Kugel- oder Gasgrill heizt Ihr auf rund 160 Grad vor. Die meiste Arbeit – wenn man denn davon sprechen will – bei diesem sehr einfachen Gericht ist das Waschen und Schneiden des Gemüses. An die Pilze sollte möglichst kein Wasser gelangen, das raubt das Aroma. Ihr putzt sie am besten mit einer sauberen Bürste – so entfernt Ihr eventuell vorhandenen Sand. Die Zucchini schneidet Ihr in relativ dünne Scheiben, den grünen Spargel in fingerlange Stücke.

Ralf nimmt für Fisch am liebsten Meersalz. Damit spart er nicht

Die Paprika und Pilze dürfen etwas grober gewürfelt sein. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Das Gemüse inklusive der Kirschtomaten mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und mit Olivenöl vermengen. Den Lachs mit Salz und Zitronenpfeffer nach Geschmack würzen und mit Zitronensaft beträufeln. Feta über dem Gemüse verteilen, die Lachfilets auflegen und im rund 160 Grad heißen Grill bei geschlossenem Deckel rund 40 Minuten garen.  Kurz vor Ende die Rosmarinzweige auf den Lachs legen und die klein gehackte Petersilie über das Gemüse streuen. Guten Appetit!

(Visited 88 times, 1 visits today)