Heiß und fettig! Das Wohlfühlessen für kalte Tage: Knusprige Panade trifft auf saftigen Fisch mit leckerer Remoulade!

Die Zutaten

1 Kilo Fischfilet
250 ml Guinness
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Salz und Pfeffer
Frittierfett
Für die Remoulade
200 g Mayonnaise
50 ml Gurkenwasser
3 Cornichons
2 hart gekochte Eier

Für dieses Rezept eignen sich so gut wie alle Fischsorten. Wichtig ist, dass Ihr die Filets nicht zu dünn schneidet, denn sonst wird es schnell trocken. Zwei Zentimeter dürfen es schon sein. Zunächst würzt Ihr aber das Mehl und Backpulver mit Salz und rührt es mit dem Guinness glatt. Die Konsistenz muss in etwa so sein wie Tapetenkleister. Passt es nicht, fügt einfach Mehl oder Bier hinzu. Dann stellt Ihr den Teig kalt. Nun schneidet Ihr die Filets in mundgerechte Happen und tupft sie mit Küchenpapier gut trocken. Mit Salz und Pfeffer würzen. In der Zwischenzeit füllt Ihr den Dutch Oven (notfalls geht auch ein Topf in der Küche) in etwa bis zur Hälfte mit dem Fritierfett und stellt ihn aufs Feuer. Es muss richtig heiß werden.

Dann zieht Ihr die Fischstücke einzeln durch den Teig und legt sie vorsichtig (!) in den Ofen. Bitte nicht mehr als fünf oder sechs Portionen auf einmal frittieren. Die Happen dürfen sich nicht berühren. Nach etwa fünf Minuten hebt Ihr ein Stück mit dem Schaumlöffel heraus und schneidet es vorsichtig an. Müsste jetzt gar sein. Wenn nicht, einfach noch mal einlegen und ein, zwei Minuten länger frittieren. Warm stellen und nach und nach die gesamte Menge frittieren. Dazu passt sehr gut eine einfache Remouladensoße. Die Mayonnaise mit dem Gurkenwasser und den klein gehackten Cornichons und Eiern vermischen. Die könnt Ihr dabei ruhig zerdrücken. So wird die Remoulade richtig schön sämig. Dann streut Ihr etwas Petersilie dazu – fertig!  www.hometown-events.de

(Visited 272 times, 1 visits today)