Die AnJa – Angeln & Jagen 2018 kehrt nach Primasens zurück. Die bekannte Informations- und Verkaufsausstellung gastierte vor einiger Zeit noch auf dem inzwischen geschlossenen Messegelände Saarbrücken am dortigen Schanzenberg. Nun kehren die Veranstalter turnusmäßig in die Keimzelle der AnJa, in den Südwesten von Rheinland-Pfalz, nach Pirmasens zurück. Die Angeln & Jagen wird vom Lübecker Messeveranstalter Das AgenturHaus GmbH durchgeführt. Projektleiter Michael Böttcher, der die AnJa seit der ersten Stunde begleitet, verspricht Bewährtes und Neues.

Die Special-Interest-Messe findet in enger Zusammenarbeit mit zahlreichen Fachverbänden und Interessensvertretern statt. Bereits seit langem länderüber-greifend tätig ist der Deutsche Falkenorden vertreten durch den Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland.

Auch im Bereich der Fischerei hat die Präsenz der Verbände keine Grenzen, wie Böttcher bestätigt: „Wir freuen uns, in Pirmasens die gute Zusammenarbeit mit dem Fischereiverband Saar – Körperschaft des öffentlichen Rechts – und den französischen Verbänden fortsetzen zu können. Schließlich haben Gewässer ja auch keine Grenzen“, so der Projektleiter. Weiterhin haben der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V., die Kreisgruppe Pirmasens / Zweibrücken im Landesjagdverband sowie das Forstamt Wasgau ihre Teilnahme bereits bestätigt.

Sonderschauen und großes Verkaufsangebot

Die AnJa richtet sich mit ihrem Angebot an Angler, Jäger und Naturfreunde und zeichnet sich mit einem umfangreichen Informationsangebot, zahlreichen Sonderschauen und einem großen Verkaufsangebot aus. Insbesondere für die zahlreichen Jungjäger in der Region ist die AnJa die ideale Gelegenheit, jede Menge Zubehör zur Ausübung ihrer Passion zu erwerben. Von der Ansitzdecke bis hin zu Vakuumiergeräten bietet die Messe nahezu alles, was Jägerinnen und Jäger für die waidgerechte Ausübung der Jagd benötigen.

Dazu zählen auch Hunde zum jagdlichen Gebrauch, die von einer Reihe renommierter Züchter vorgestellt werden. Hinzu kommen jagdliche Langwaffen für Berechtigte, handgefertigte Messer und weiteres Zubehör. Für Besucher, die über eine Jagdausbildung nachdenken, halten der Landesjagdverband und verschiedene private Jagdschulen umfassende Informationen bereit. Wetterfeste Outdoor-Kleidung und das passende Schuhwerk ergänzen das umfangreiche Sortiment, das auch für Naturfreunde und Wanderer von großem Interesse ist.

Was es zu schützen und zu bewahren gilt, können Naturfreunde und speziell die jungen Besucher bei den beteiligten Verbänden in lehrreichen Sonderschauen und bei den Fachvorträgen auf der Bühne entdecken und erleben. Tierische Aktion verspricht dabei das kurzweilige Bühnenprogramm.

Neben den Hundezüchtern, die über die Vorzüge der einzelnen Rassen referieren und die tierischen Jagdgefährten präsentieren, wird auch der Deutsche Falkenorden Greifvögel und Eulen auf der Bühne zeigen. Zusammen mit seinen Mitgliedern aus der Region informieren die Falkner über diese traditionelle Form der Jagd, die eine der der ältesten überhaupt ist. Die Präsentation der Vögel auf der großen Bühne ist dabei stets ein Publikumsmagnet, der Jung und Alt begeistert.

Informationen rund um die Messe

Die AnJa auf dem Messegelände Pirmasens ist am 23. und 24. März von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag dem 25. März von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 7 Euro, ermäßigt 6 Euro. Jugendliche von 13 bis 17 Jahren zahlen 3 Euro, Kinder bis einschließlich 12 Jahre erhalten in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Hunde benötigen einen gültigen Impfausweis gemäß den behördlichen Bestimmungen. Unmittelbar vor der Halle gelegen stehen ausreichend kostenfreie Parkplätze auf dem Messegelände zur Verfügung. Weitere Informationen für Besucher und Aussteller sind bei Projektleiter Michael Böttcher unter der Telefonnummer 0451-89906-445 oder im Netz unter www.angelnundjagen.com erhältlich.

Hunde bei der Angeln & Jagen

Hunde können unter bestimmten Voraussetzungen zur Angeln & Jagen mitgebracht werden. Wir bitten jedoch darum, dass die Hunde angeleint werden. Wenn die Hunde mit in die Halle genommen werden sollen ist aus gesetzlichen Gründen ein Impfausweis über eine gültige Tollwutschutzimpfung (nicht älter als ein Jahr -gelber Impfpass- bzw. drei Jahre -internationaler Impfpass- und mindestens 21 Tage alt) mitzuführen und am Eingang unaufgefordert vorzuzeigen. Ohne einen gültigen Impfausweis ist ein Eintritt für Hunde nicht möglich!

(Visited 165 times, 1 visits today)