Für 4 Personen | Zeit: 45 Minuten | Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Für die Fischbällchen

  • 400 g Dorschfilet, 60 g altbackenes Weißbrot
  • 60 g Zwiebeln, 50 g Staudensellerie
  • 1 EL gehackter Dill, 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 Ei (Größe M), Salz, Pfeffer
  • Cayennepfeffer, 1 EL Limettensaft
  • 50 g Semmelbrösel

Für die Sauce

  • 20 g Butter, 10 g Mehl
  • 250 ml Gemüsefond, 100 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Currypulver
  • 1 klein gewürfelte Chilischote ohne Samen
  • 100 g klein geschnittenes Ananasfruchtfleisch
  • 3 EL Pflanzenöl zum Braten

 

Zubereitung

Das Weißbrot in warmem Wasser einweichen. Das Fischfilet in Stücke schneiden, in einen Mixer geben und pürieren. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Staudensellerie putzen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Weißbrot gut ausdrücken und in einer Schüssel mit Fischpüree, Zwiebeln, Staudensellerie, Kräuter, Ei und Gewürze gründlich vermischen.  Aus dem Teig 20 Bällchen von je circa 30 Gramm formen, mit Limettensaft beträufeln und in Semmelbröseln wenden.
Für die Sauce Butter in einer Kasserolle (Topf mit Stiel) bei mittlerer Hitze zerlassen, ohne dass sie Farbe bekommt. Das Mehl in der zerlassenen Butter anschwitzen. Nach und nach den Gemüsefond zugießen und immer wieder mit dem Schneebesen glatt rühren. Dann die Sahne dazugeben und wieder glatt rühren, so dass eine homogene Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Chili abschmecken. Bei geringer Hitze köcheln lassen und gelegentlich umrühren. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischbällchen in etwa vier Minuten goldbraun braten.
In die Sauce klein geschnittenes Ananasfruchtfleisch geben und verrühren,  eventuell nochmals abschmecken. Fruchtige Currysauce auf Löffeln oder kleinen Tellern anrichten, ein Fischbällchen darauf setzen und servieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 44 times, 1 visits today)