Für 4 Personen | Zeit: 35 Minuten +15 Minuten Garzeit | Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

  • 8 grüne Heringsfilets circa 650 g
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe
  • 250 g geputzten Spinat
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 60 ml Weißwein
  • 50 g gehackte Mandeln ohne Schale
  • 50 g Butter, 30 g Semmelbrösel

 

Zubereitung

Die Heringsfilets unter fließend kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen, dann mit der Haut nach unten nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Den geputzten Spinat gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Das Öl in einer entsprechend großen Kasserolle erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin farblos anschwitzen. Den Spinat zufügen, den Wein angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt drei bis vier Minuten dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Die Mandeln unter den Spinat mischen und etwas abkühlen lassen. Den Spinat gleichmäßig auf den Heringsfilets verteilen, diese dann aufrollen. Mit Zahnstochern feststecken. Die Hälfte der Butter in einer entsprechend großen feuerfesten Form zerlaufen lassen und die Heringsröllchen hineinsetzen. Mit den Bröseln und den restlichen Butterflöckchen bestreuen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und die Röllchen auf der mittleren Einschubleiste circa 10 bis 15 Minuten garen. Mit frischem Weißbrot und einem bunten Salat servieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 15 times, 1 visits today)