Für 4 Personen | Zeit: 35 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 400 g mehlig kochende Kartoffeln
  • Salz
  • 60 ml lauwarme Milch
  • 20 g flüssige Butter
  • Pfeffer
  • 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss
  • 750 ml kräftige Rinderbrühe
  • 40 g Crème fraîche
  • 80 ml halbsteif geschlagene Sahne
  • 1 EL fein geschnittener Schnittlauch
  • 4 geröstete runde Weißbrotscheiben mit circa fünf Zentimeter Durchmesser
  • 4 TL Crème fraîche
  • 1 Döschen Kaviar vom Stör (30 g)
  • 1 EL geschnittener Schnittlauch

 

Zubereitung

Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. In leicht gesalzenem Wasser weich kochen, abgießen, ausdampfen lassen und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken. Milch und Butter mit einem Schneebesen unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Brühe zum Kochen bringen. Kartoffelpüree und Crème fraîche mit dem Schneebesen einrühren. Zehn Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und erkalten lassen. Dabei immer wieder umrühren. Die Suppe aufmixen, Sahne unterheben, nochmals abschmecken. Auf das geröstete Brot je einen Teelöffel Crème fraîche geben, den Kaviar darauf anrichten und die Suppe damit garnieren, mit dem Schnittlauch bestreuen und servieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 35 times, 1 visits today)