Für 4 Personen | Zeit: 60 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

Für den Seehecht

  • 600 g Seehechtfilets
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kg Grünkohl
  • 600 g kleine festkochende Kartoffeln
  • 100 g Karotten
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 3 Eier (Größe M)
  • 8 Scheiben Weißbrot à 25 g

Für die Zwiebelsauce

  • 200 g Zwiebeln
  • 50 ml Olivenöl
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer
  • 2 EL Weißweinessig

 

Zubereitung

Seehechtfilets in vier Zentimeter große Stücke schneiden. Salzen, pfeffern und zugedeckt kühl stellen.
Grünkohl putzen, gründlich waschen, gut abtropfen lassen. Mit einem scharfen Messer den Strunk entfernen. Von den einzelnen Blättern die Blattrippen herausschneiden. Die Blätter klein schneiden (ergibt 500 g), in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, herausheben, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
Kartoffeln und Karotten schälen. Kartoffeln längs vierteln, Karotten längs halbieren und quer in Scheiben schneiden. Kartoffeln, Karotten und Grünkohl in einen entsprechend großen Topf geben, mit Gemüsefonds bedecken und 20 bis 25 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen. Nochmals abschmecken.
Eier in zehn bis zwölf Minuten hartkochen. Kalt abschrecken, schälen und in Scheiben schneiden.
Für die Zwiebelsauce Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig andünsten, mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Essig würzen. 100 Milliliter Gemüsefonds vom Gemüsetopf abschöpfen und die Zwiebelsauce damit aufgießen. Hitze reduzieren und köcheln lassen.
Fischstücke in den Gemüsetopf einlegen und weitere fünf Minuten garen.
Weißbrotscheiben auf vier Teller legen. Fisch und Gemüse vorsichtig aus dem Topf heben, abtropfen lassen und auf den Brotscheiben verteilen.
Mit den Eischeiben garnieren und frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen. Die Zwiebelsauce dazu servieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 17 times, 1 visits today)