Für 4 Personen | Zeit: 40 Minuten | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten

  • 4 leicht geräucherte Saiblingsfilets
  • Butter für die Alufolie

Für den Kartoffel-Schnittlauch-Stampf

  • 750 g festkochende Kartoffeln
  • 40 g Butter, Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 2 EL fein geschnittener Schnittlauch

Für die Kapernsauce

  • 50 g kleine Kapern, in Salz eingelegt
  • 200 ml Fischfond
  • 100 ml Sauce Hollandaise
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL geschlagene Sahne
  • 1 Spritzer Zitronensaft

 

Zubereitung

Für den Kartoffel-Schnittlauch-Stampf die Kartoffeln schälen, in Salzwasser etwa 20 Minuten weich kochen, abgießen und ausdampfen lassen.
Für die Sauce die Kapern in einem Sieb unter fließendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Den Fischfond auf die Hälfte einkochen. Die Hollandaise unter Rühren erwärmen und den Fischfond unterziehen. Würzen, dann Kapern und die geschlagene Sahne unterrühren. Mit Zitronensaft abschmecken.
Den Backofen auf 75 Grad vorheizen. Die Saiblingsfilets in die gebutterte Alufolie wickeln und zehn Minuten in den Backofen legen. Die Filets sollen lauwarm sein.
Mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer die Kartoffeln nicht zu fein zerdrücken, dabei die Butter unterarbeiten und abschmecken. Den Schnittlauch untermischen.
Kartoffel-Stampf in der Mitte der vorgewärmten Teller platzieren. Die lauwarmen Saiblingsfilets darauf anrichten und mit etwas Kapernsauce umgießen. Die restliche Sauce separat dazu reichen.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 25 times, 1 visits today)