Soft- und Hardbaits kennen Barsche in vielen Gewässern in- und auswending. Kombiniert Holger Aderkaß den Traditionsköder Tauwurm mit modernen Finesse Rigs, lässt der nächste Biss nicht lange auf sich warten.

Einfach und fängig: Palomar-Knoten, Karpfenhaken und Tauwurm

In der Barschangelei reden sich die Spezis häufig die Köpfe heiß, wenn es um die speziellen Köderformen und -farben geht. Bei diesen Gesprächen tauchen Naturköder wie der Tauwurm natürlich nicht auf. „Äh, damit angle ich doch nicht auf Barsch!“ Diese Aussage höre ich oft. Doch an vielen Gewässern, in denen die Streifenräuber tagtäglich mit Gummiködern & Co konfrontiert werden, ist der gute, alte Tauwurm ein echter Trumpf im Barschmenü. Das weiß auch ich und stehe zum Einsatz der deftigen Happen. Allerdings serviere ich die Schlängler meist an modernen Montagen.

Vom Ufer oder Boot
Mit der Drop Shot-Montage könnt Ihr sowohl von Land als auch von Steganlagen oder vom Boot aus fischen. Geht es auf großen Gewässern vom Boot aus zur Barschjagd, hilft ein Echolot. Dadurch seid Ihr bei der Räuberfahndung flexibler. An kleineren Seen oder Teichen verursacht ein Boot zu viel Unruhe. Hier fischt Ihr erfolgreicher vom Ufer oder, wenn möglich, vom Steg.

Drop Shot und vertikal mit Jigkopf
Ich empfehle Euch für das Drop Shot- und Vertikal-Angeln eine weiche Rute mit maximal 30 Gramm Wurfgewicht. Sie unterstützt optimal die Bisserkennung und die Spitze zeigt jeden Zupfer zuverlässig an. Wenn Ihr nicht werfen müsst, rate ich Euch zu einer Rute zwischen 1,80 und 2,10 Metern Länge. Geht es vom Ufer auf Barsch, darf sie gerne bis 2,40 Meter messen. Bei meinen Stationärrollen setze ich immer auf 2000er bis 3000er Größen oder kleine Baitcaster, die mit 0,12 bis 0,14 Millimeter starkem Geflecht bespult sind.

Die Montage
Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? So lautet das Knoten-Motto bei mir. Der Palomar ist der meistverwendete, einfachste und sicherste Knoten beim Drop Shot-Angeln. Darum  setze ich auch ich auf ihn.Wichtig ist, dass Ihr nach dem Anknoten eines kurzschenkligen Karpfenhakens Größe 1/0 bis 1 das untere Ende der Schnur durch das Öhr führt. So steht der Greifer perfekt von der Mundschnur ab. Das rund 1,20 Meter lange Vorfach binde ich aus 0,30er bis 0,40er Fluorocarbon.

Kugel- und Birnenblei oben, Stabblei unten für Drop Shot

Gewicht am Grund
Ich verwende drei verschiedene Bleiformen beim Drop Shot-Angeln mit Tauwurm: Kugel-, Stab- oder Birnenbleie. Je nach Gewässerboden liegt das Gewicht perfekt am Grund auf. Dies ist wichtig, um den Tauwurm so ruhig wie möglich zu präsentieren.

Mehr Tipps zu Führungsstil, Posen und dem perfekten Platz für die Köderpräsentation findet Ihr in Eurer RUTE&ROLLE 06/2019!
Text & Fotos: Holger Aderkaß

(Visited 91 times, 1 visits today)