Vom 17. bis 19. März gastiert die bekannte Messe für Outdoor-Freunde als letzte Messe im MesseZentrum Saarbrücken am Schanzenberg. Outdoor-Freunde, Angler und Jäger haben vom 17. bis 19. März ein Ziel: Im MesseZentrum Saarbrücken gastiert die bekannte Informations- und Verkaufsausstellung „Angeln & Jagen“, kurz AnJa, die vom Lübecker Veranstalter „Das AgenturHaus GmbH“ durchgeführt wird. Gleichzeitig besteht an diesem Wochenende für die Öffentlichkeit im Rahmen der Messe die letzte Möglichkeit, die historischen Messehallen nochmals in Aktion zu erleben. Dass sich das nicht nur für Angler und Jäger lohnt, davon sind die Organisatoren überzeugt. Projektleiter Michael Böttcher umschreibt das Messegeschehen an diesem Wochenende mit kurzen, aber prägnanten Worten: „Natur erleben, in ihrer ganzen Vielfalt und mit allen Facetten, das ist das Motto der Angeln & Jagen.“ Mit einem virtuellen Rundgang zeigt er, dass die Angeln & Jagen mehr ist als olivgrün und Lodenstoff im Trachtenstil.

Messe AnJa 2017 in Saarbrücken

Schon wenige Schritte in die Messehalle genügen, um vollständig in die Natur einzutauchen. Stilechte Dekorationen und Geweihe zieren den Stand von Manuela Siess, die mit ihrem Tiroler Hofladen bereits mehrfach in Saarbrücken zu Gast war. Hausgeräucherte Spezialitäten aus einer Kitzbühler Edel-Metzgerei wie Wildschweinschinken und Kaminwurzen aus heimischem Wild bietet sie an. Dass dies wörtlich zu nehmen ist, erleben die Besucher direkt: Eine kleine Kostprobe macht Lust auf mehr. Wenige Schritte weiter verkauft Ewald Mark aus Iserlohn Wildkühlschränke und Vakuumiergeräte auch für den kleinen Haushalt.

Eine lohnende Investition für jeden Küchenenthusiasten, das ist bei der packenden Vorführung des sympathischen Mannes gut ersichtlich: Gefrierbrand ist kein Thema mehr und die Lebensmittel bleiben einfach länger frisch. Gutes Werkzeug ist wichtig für Angler und Jäger. Erlegtes und Gefangenes zu zerlegen ist eine Kunst, die gute Messer und auch das ein oder andere Spezialwerkzeug erfordert. Besonders stilvoll geht dies mit Damaszener-Messern von Sheraz Maqbool aus seiner kleinen Manufaktur Maq Messer aus Lipstadt. Werkzeuge für den Einsatz in Wald und Flur sind ein großes Thema unter Outdoor-Freunden, das wird schnell klar auf der Angeln & Jagen. Mähköpfe und Gartenscheren, Sägen und allerlei Spezialgerät ist bei vielen Händlern zu haben.

Wer der Natur derart verbunden ist, möchte dies auch im Alltag zeigen. Geländegängige Fahrzeuge der Marken Suzuki, Lada und SsangYong bieten hierzu den passenden Rahmen. Auch modisch hat die Angeln & Jagen so einiges zu bieten und das nicht nur in Olivgrün. Ganz im Gegenteil, allenthalben ist ein kräftiges Orange oder – speziell für die Damenwelt – ein knalliges Pink zu sehen. Was es damit auf sich hat, erklärt Messemacher Michael Böttcher gerne: „Die Kontrastfarben dienen der Sicherheit im Wald. Speziell bei Treibjagden sind die farbigen Accessoires ein Muss.“

Keine Männerdomäne mehr

Dass ein Schal in erdigen Brauntönen mit pinken Tupfen auch in der City gut aussieht, zeigen die zahlreich vertretenen Damen der Zunft: Angeln und Jagen ist längst keine Männerdomäne mehr, immer mehr Frauen widmen sich der Hege und Pflege von Gewässern und Wäldern, wie die Fachverbände informieren. Natürlich darf da auch der stilechte Schmuck nicht fehlen: Modern gestalteter Silberschmuck mit klassischen Grandeln, echtem Horn oder auch Bernstein wird ebenso feilgeboten wie Hüte mit und ohne Federn für sie und ihn. Wetterfeste Kleidung wie Wachsjacken, Robustes wie Lederhosen und Praktisches wie wärmende Strümpfe für den sonntäglichen Waldspaziergang ist bei einer Vielzahl von Händlern zu finden.

Und wer nach einem so naturnahen Shoppingerlebnis Hunger und Durst verspürt, ist ebenfalls an der richtigen Stelle: Die Messegastronomie bietet von der deftigen Bratwurst bis hin zu Wildgerichten nahezu alles, was das Herz begehrt. Stilecht serviert übrigens nahe der Bühne, auf der Jagdhornbläser die klassischen Klänge intonieren und Falkner seltene Vögel präsentieren. Jungjäger und -fischer, die sich dem Thema Angeln oder Jagen neu widmen, finden zudem allerlei Informationen. Die Fachverbände „Vereinigung der Jäger des Saarlandes“, der „Fischereiverband Saar“ und der „Deutsche Falkenorden“ (vertreten durch den Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland) sind mit eigenen Messeständen und mit Informationsvorträgen auf der Bühne vertreten. Hinzu kommen die Partnerverbände aus Frankreich, die den europäischen Gedanken der interkulturellen Zusammenarbeit in der Praxis darstellen.

Rund 80 Händler können die Lübecker Messemacher in diesem Jahr bei der Angeln & Jagen begrüßen, wie Böttcher verlauten lässt. Händler, die von der Angel bis zum Zerwirkwerkzeug alles anbieten, was für die Ausübung der Passion vonnöten ist. Aber eben auch Händler, die allerlei Praktisches anbieten, was jedermann und -frau gebrauchen kann! Die „AnJa – Angeln & Jagen“ im MesseZentrum Saarbrücken ist vom 17. bis 19. März 2017 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 5 Euro, Jugendliche von 13 bis einschließlich 17 Jahre zahlen nur 3 Euro. Kinder bis 12 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen, sind kostenfrei. Weitere Informationen sind im Internet unter www.angelnundjagen.com abrufbar.

(Visited 201 times, 1 visits today)