Für 4 Personen | Zeit: 60 Minuten | Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten

Für die Barschfilets

  • 8 Barschfilets je etwa 80 g
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Packung frischer Blätterteig aus der Kühltheke (270 g)
  • 80 g Greyerzer Käse
  • 1 Eigelb mit 2 EL Milch verquirlt, zum Bestreichen

Für den Salat

  • 100 g Karotten, 120 g gelbe Spitzpaprika
  • 100 g rote Paprikaschoten
  • 100 g Salatgurke
  • 150 g Kopfsalat, geputzt
  • 2 EL Weißweinessig
  • Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
  • 4 EL Pflanzenöl

 

Zubereitung

Die Barschfilets salzen und pfeffern. Den Blätterteig aus der Folie nehmen, aufrollen und  in acht Rechtecke schneiden. Käse in acht Streifen à 10 g schneiden. Auf jedes Fischfilet einen Käsestreifen legen und zusammenrollen. Je ein Fischpäckchen auf ein Blätterteigrechteck legen und darin einschlagen, dabei die Ränder gut andrücken.
Die Päckchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 15 bis 20 Minuten backen.
In der Zwischenzeit den Salat zubereiten. Karotten schälen und etwa fünf Zentimeter lange dünne Stifte schneiden. Paprikaschoten putzen, Spitzpaprika in dünne Ringe schneiden. Rote Paprikaschoten würfeln. Salatgurke in Scheiben schneiden. Kopfsalat waschen, gut abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker in eine große Schüssel geben und so lange rühren, bis die Salzkristalle sich aufgelöst haben. Dann das Öl unterrühren. Die Salatzutaten zugeben und mit der Vinaigrette mischen.
Barschpäckchen aus dem Ofen nehmen, mit dem Salat auf Tellern anrichten und servieren.

Foto: Teubner Food Foto

(Visited 19 times, 1 visits today)